Judo-Sport-Club Karlsdorf-Neuthard
Spiel und Spaß im Stadion PDF

Jedes Jahr im Mai kommt das Wochenende, an dem wir einmal nicht im Dojo, dafür aber im Stadion der Altenbürghalle zusammen mit Freunden und Trainern unsere Lieblingsspiele spielen können. Brennball, Fußball, Völkerball, Quiddich und vieles mehr - ein Wochenende voller Spiel und Spaß jeder Art.

Der Nachmittag verging wie im Flug. Hungrig stürzten wir auf Steaks und Würstchen vom Grill. Gesättigt aber noch lange nicht erschöpft oder müde verlangten wir nach neuen Spielen. Der kalte Abend am Pfingstwochenende zog uns ins warme Dojo hinein. Dort ging es dort weiter mit Zombieball, Mehlschneiden und Schokoladenessen. Ein kleines Lagerfeuer bildete den Abschluss des ereignisreichen Tages.

Nach einer sehr kurzen Nacht im Dojo und dem Frühstück am folgenden Morgen endete das tolle Wochenende leider viel zu schnell.

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Kuchen- und Salatspendern und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

 

 
Erfolgreiche Teilnahme am Ernst-Fränznick Turnier in Schwetzingen für Samuel Trautwein, Corvin und Dorian Metz. PDF

In der Altersklasse U10 konnte Corvin viel Erfahrung sammeln und sich über einen dritten Platz freuen. In der U12 traten Dorian und Samuel an. Auch für sie war das vorrangie Ziel mehr Routine im Kämpfen zu bekommen. Beide stellten sich tapfer Ihren Gegnern und am Ende sprang für sie ein sehr guter zweiter Platz heraus. Besonders toll: Samuel schaffte mit einem blitzsauberen Tai-Otoshi in einem schweren Halbfinale den Fianleinzug. Allen dreien herzlichen Glückwunsch.

Keine Erfahrung, sondern Siege sammeln sollte in der Badenliga Papa Daniel Metz. Wie schon in den vergangenen Jahren trat er auch dieses Jahr für den Post Südstadt Karlsruhe (PSK) als Fremdstarter an. In der ersten Begegnung des ersten Kampftages gegen Heitersheim noch geschont, kam die Mannschaft zu einem hart erkämpften 4:2. In der zweiten Begegnung gegen den Gastgeber Judo-Team Bruchsal sollte Daniel wichtige Punkte holen, was routiniert gelang. Klar dominierte er seinen Gegner, warf diesen nach 30 Sekunden gekonnt auf den Rücken und trug so zum 4:2 Sieg bei. Weiter so!

 

 
Hoffnungslauf in Bruchsal PDF

Gemeinsam mit Bewohnern aus der GU in Neuthard sammelten wir uns hoch motiviert am Startpunkt für den Hoffnungslauf in Bruchsal. Nachdem der Startschuss fiel, waren viele erstaunt über ihr herausraugendes Durchhaltevermögen. Die schmerzenden Beine ignorierend absolvierten wir Runde um Runde. Auch einige Tage danach konnten wir uns deshalb - dank Muskelkater - noch an den schönen Lauf erinnern.

 

Wir danken dem Bruchsaler Judo Team, für das wir auch in diesem Jahr starten durften und freuen uns schon auf den kommenden Lauf.

 

 
Fabulöse Ballwechsel beim Faustball-Ortsturnier PDF

Uns erreichte die Nachricht, dass das jährliche Faustballturnier der Ortsvereine vor der Tür steht. Schnell wurde eine Mannschaft aufgestellt, bestrebt darauf, an den Erfolg des letzten Jahres anzuknüpfen, diesen vielleicht sogar zu übertreffen.

Gespannt warteten wir auf die Durchsage der Trainingstermine, unser naturgegebenes Talent sollte schließlich durch spezifisches Training maximiert werden. Doch die Info ging irgendwo verloren. An seinem Können ließ die mangelnde Praxis jedoch keinen unserer Spieler zweifeln. Siegessicher traten wir beim Turnier an.

Bereits während des ersten Spieles konnten wir unsere Stärke zeigen. Doch auch den anderen Mannschaften sollte der ein oder andere Sieg gegönnt werden. Am Ende zogen wir mit zwei Siegen und zwei Niederlagen als dritter unserer Gruppe in das Spiel um Platz 5 ein.

Dieses Spiel war voller Spannung und verging wie im Flug. Minutenlange Ballwechsel liesen uns um jeden Punkt zittern. Führung, Ausgleich, mit einem Punkt hinten. Stetig wechselte der Punktestand in dieser Weise. Am Ende war es Pech, denn der Schlusspfiff kam zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Die gegnerische Mannschaft führte mit einem Punkt.

Dennoch freuten wir uns über einen fabulösen sechsten Platz beim Ortsturnier. Im nächsten Jahr werden wir diesen Erfolg ausbauen. Alle Gegner sollten sich deshalb jetzt schon warm anziehen, denn wir werden wieder angreifen!

 

 
Veränderungen in der Vorstandschaft PDF

Gerhard Herlan begrüßte die zahlreiche erschienen Vereinsmitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung.

Die Berichte der Jugend, der Trainer und Trainerinnen und der Verwaltung zeigten die vielfältigen Aktivitäten des Vereins. 2015 war wieder ein ereignisreiches Jahr. Der zweite Platz in der Mannschaftswertung des Meineckelaufs, eine Fahrradtour mit Grillfest, eine wieder einmal vorbildlich organisierte Jugendfreizeit mit tollem Programm, Rafting für die ältere Jugend sind hierfür Beispiele, die mit Bildern umrahmt nochmals in Erinnerung gerufen wurden. Ein neues Thema für unseren Verein sind die Trainingsangebote für Flüchtlinge, die seit mehreren Wochen von 5 bis 10 Personen regelmäßig genutzt werden.

Die Trainerinnen und Trainer berichteten über einen sehr stabilen Trainingsbetrieb, der auch in leicht gestiegenen Mitgliederzahlen zum Ausdruck kommt.

Achim Bolz konnte einen positiven finanziellen Jahresabschluss, nicht zuletzt wegen dem sehr guten Ergebnis des Dorffestes 2015 und der Faschingsveranstaltung, vortragen.

Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Tanja Metz kandidierte nicht mehr für das Amt der 2. Vorsitzenden. Als Nachfolger wurde einstimmig Thorsten Greil gewählt. Gerhard Herlan dankte Tanja Metz für ihre sehr gute Arbeit und für ihre Bereitschaft auch zukünftig Aufgaben z.B. beim Dorffest zu übernehmen. Als Nachfolgerin von Thorsten Greil (bisher Beisitzer) wurde Rebecca Lindner neu in die Vereinsverwaltung gewählt. Hannah Staub als Beisitzerin und Jürgen Meger sowie Daniel Gerdes als Kassenprüfer wurden im Amt bestätigt.

Im Anschluss an die Wahlen wurden mehre Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Die bisherige 2. Vorsitzende Tanja Metz überbrachte auf vergnügliche und kurzweilige Art die Glückwünsche, verbunden mit einem großen Dankeschön für die lange Treue zu unserem Verein.

Anschließend wurden die weiteren Termine und geplanten Aktivitäten für 2016 besprochen.

Mit einem herzlichen Dankeschön für die sehr gute Zusammenarbeit und das hohe Engagement beschloss der 1. Vorsitzende die Mitgliederversammlung.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2