Jugendfreizeit mal anders

Um die Sommerferien gemeinsam abzuschließen und den lang ersehnten Start des Trainings zu feiern, hat der Judo-Sport-Club nach einmaligem Aussetzen wieder seine jährliche Jugendfreizeit veranstaltet. Die Tatsache, dass dieses Mal im Altenbürgstadion gezeltet wurde, statt – wie sonst üblich – in einer Jugendherberge zu übernachten, hat unser Urlaubsgefühl dabei in keinster Weise getrübt. Vier Tage waren vollgepackt mit abwechslungsreichen Aktionen. Neben viel Sport und Bewegung im Freien stand eine knifflige Dorfrallye auf dem Programm. Rätsel mussten gelöst und Aufgaben bewältigt werden, um den richtigen Weg durch Karlsdorf zu finden. Ein Tagesausflug in den Kletterpark in Durlach brachte uns in schwindelerregende Höhen und begeisterte uns v.a. mit unzähligen Seilrutschen. Die Abende liesen wir mit lautstarker Karaoke, leuchtender Pantomime am Lagerfeuer und natürlich dem traditionellen großen Preis ausklingen. Damit alle bei Kräften bleiben konnten, hat Monika morgens bis abends die Stellung in der Küche gehalten und uns mit köstlichen Mahlzeiten versorgt. Viel zu schnell war die abenteuerliche Freizeit zu Ende.

Wir bedanken uns herzlich bei der Gemeinde und dem Hausmeister der Altenbürghalle für die große Unterstützung und Ermöglichung unserer Freizeit. Ein großes Dankeschön geht auch an die Metzgerei Baumgärtner für die großzügigen Sachspenden und natürlich an alle Eltern für die leckeren Kuchen und Co. Danke auch dem fleißigen Trainerteam und natürlich unserer unermüdlichen Küchenchefin Monika.

Wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr – dann hoffentlich wieder in gewohnter Form!




Vergangene Beiträge
Archiv